Als „weiche Faktoren“ des Arbeitsschutzes nehmen z.B. Stress, Fehlbelastungen der Mitarbeitenden, Kommunikationsstörungen oder der Missbrauch von Suchtmittel in vielen Unternehmen eine bei weitem unterschätzte Rolle ein. Oft mit erheblichen Folgen sowohl für die Gesundheit der Belegschaft als auch die Ertragssituation des Unternehmens.

Wir unterstützen Sie und Ihren Mitarbeitenden in einer offenen und wertschätzenden Art, mögliche negative psychische Belastungen zu erkennen und ggf. Vorschläge für eine Verbesserung der betrieblichen Situation zu entwickeln.

So weit erforderlich, unterstützen wir Ihr Unternehmen auch beim Aufbau von Mitarbeitercoachings oder im Kontakt zu Experten zum Thema Suchtprävention oder Organisationsentwicklung.